Angel - Ruten - Antenne

Vertikale 1/2 Lambda für unterwegs z.. B. für Angelruten , Glasfiebermasten oder frei im Baum gespannt etc.

 

Sie suchen eine effektive Portabelantenne für den Betrieb ohne Tuner und Radiale . Ihr Anspruch ist hoher Wirkungsgrad und eine flache Abstrahlung .

 

Dann ist diese Antenne vielleicht genau die Richtige .

 

 

Strahlerlänge = 142,5 : QRG (in MHz) X Verkürzungsfaktor (bei z.B. Kupferdraht 0,96).

 

Die Anpassung erfolgt über einen Parallelresonanzkreis aus RG-58 (bei Leistungen über 400 Watt besser RG-213 o. ä. verwenden).

 

ZS = (Zum Strahler) ist 0,216 Lambda mal Verkürzungsfaktor (RG-58 = 0,66)

 

ZK = (Zum Kurzschluß) 0,034 Lambda mal Verkürzungsfaktor (RG-213= 0,66)

 

 

So weit die Theorie, aber in der Praxis müssen die angegebenen Verkürzungsfaktoren leicht korrigiert werden. Bei dem von mir verwendetem RG-58-A/U Kabel war dieser Wert nicht 0,66 und somit die Antenne mit ihrem Minimum-SWR weit außerhalb des Bandes in Resonanz.. Wenn das passiert bleibt nur die neu Bestimmung des Verkürzungsfaktors.

 

* Wie das mit einem MFJ-259b ( Antennenanalyzer ) funktioniert, steht ausführlich in dem hier angefügten deutschen Handbuch *

 

MFJ259B_SWR584B_Handbuch1v6[1].pdf
Adobe Acrobat Dokument 7.8 MB

 

Das gemessen Ergebnis war 0,695. Damit gerechnet und aufgebaute Antennen funktionierten sehr treffsicher. Um flexibel auf eventuelle Umgebungseinflüsse reagieren zu können baute ich einen verschiebbaren Kurzschlusspunkt auf.

 

 

Als Kupferschiene nimmt man 1,5qmm (blank) und biegt diesen zu einem U mit etwa 10cm Länge und 8mm Abstand (Abhängig von der verwendeten Lüsterklemme). Dann zwei Schrauben von der Klemme entfernen und den oberen markierten Bereich mit einem Teppichmesser entfernen. Die Messingstücke die nun zu sehen sind mit Lötzinn verlöten. Damit nichts in die die Klemme rein läuft einfach einen dicken Draht in Klemmbreich stecken. Danach halbe Messingscheibe auf Klemme festlöten und fertigen Schieber auf Kupferschiene stecken. Nun noch an das Koaxialkabel anlöten. Als Schutzhülle habe ich einfachen Schrumpfschlauch verwendet den man am Ende warm macht und dann mit einem flachen Gegenstand zusammen presst.

 

 

Beim Abstimmen die Schrauben der Klemme nur leicht anziehen (mit Gefühl), denn Kupfer ist weich oder man verwendet ein anderes Material was belastbarer ist. Bei meinen Versuchen hat sich die flexible Abstimmung bewährt um die Antenne besser abzustimmen um andere Speisekabellängen oder Umgebungskapazitäten auszugleichen. Zugleich ist es ein mechanischer Nachteil gegenüber einem Koaxkabelstück mit fester Länge auf dem man auch mal versehentlich treten kann. Aber wie man das nun realisiert ist Jedem selbst überlassen. Hier zu sehen der Koffer mit den fertigen Angel-Ruten-Antennen.

 

 

Um zu wissen welche Antenne für welches Band ist und diese dann schnell im Koffer finden zu können bietet es sich an diese zu beschriften.

 

Gebaut und getestet habe ich folgende Varianten

 

1 X ARA - 14 (MHz)

1 X ARA - 18

1 X ARA - 21

1 X ARA - 24

1 X ARA - 28

 

1 X ARA - 50  * Achtung in DL nur horizontal Betrieb erlaubt *

1 X ARA - 144

 

1 X passende Koaxkabellänge von 14,39m (1/2 Lambda X VKF für 14 MHz)

 

 

PS. Ein horizontaler Aufbau, z . B . Angelrute am Hochhausbalkon sind auch eine Alternative , wobei die technische Wirkungsweise dann einer horizontalen Zeppelinantenne entspricht.

 

 

 

Ich wünsche viel Freude beim bauen und vor allem Spaß beim Betrieb mit der Antenne ,

 

 

 

 

                                                                             an Resultaten wird es bei diesem Prinzip sicher nicht mangeln !

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Diese  Seite  enthält  Aussagen ,  welche  falsch ,  richtig ,  oder  halb  wahr  sind .  Bestimmte  Farbkombinationen  und  oder  Schwarzweißkontraste  können  Epilepsie ,  Übelkeit  sowie  das  Bedürfnis  hervorrufen ,  komische  Sachen  mit  Angelruten und Drähten  zu  machen  oder  auch  nicht .  Aber  in  keinem  Fall  bin  ich  für  irgendwas  davon  haftbar  zu  machen  !